Start   Links   Kontakt   Twitter   Riga 2014  

Reiseziele im Baltikum

Menü

Startseite > Reiseführer

Baltikum-Reiseführer und Bücher


Hier finden Sie eine Übersicht empfehlenswerter Reiseführer und Bücher über die baltischen Länder. Klicken Sie auf die Buchtitel um weitere Informationen zu bekommen (Amazon-Partnerlinks).

Reiseführer
Die fundiertesten Reiseführer mit den meisten Hintergrundinformationen sind im Trescher-Verlag erschienen: "Estland entdecken", "Lettland entdecken" und "Litauen entdecken". Weniger umfangreich, dafür aber mit farbigen Abbildungen und guten Karten ausgestattet, sind das "Reise-Taschenbuch Lettland" und das "Reise-Taschenbuch Litauen". Sie bieten ein hervoragendes "Seitenanzahl-Informations-Verhältnis" und sind gute Reisebegleiter. Die besten praktischen Reiseinformationen - wie etwa Unterkünfte und Bushaltestellen - liefert "Estland - Handbuch für individuelles Entdecken" aus dem Reise-Know-How-Verlag. Aus dem gleichen Verlag gibt es auch einen neuen Band über "Lettland" und eine aktualisierte Ausgabe für "Litauen". Über Litauen ist außerdem das Reisehandbuch "Litauen mit Kurischer Nehrung" erschienen. Wer nur die Hauptstädte besuchen möchte, ist eventuell mit dem Reiseführer "Riga, Tallinn, Vilnius - Rundgänge durch die Metropolen des Baltikums" ausreichend ausgestattet. Der einzige deutschsprachige Reiseführer nur für die Kurische Nehrung ist in der "Edition Temmen" erschienen und nennt sich "Kurische Nehrung - Das Weltkulturerbe entdecken und erleben". Aus der gleichen Reihe stammt auch das Handbuch "Lettland und Riga entdecken und erleben", das sich ausführlich mit der Architektur in der "Jugendstilmetropole" Riga beschäftigt. Der Reiseführer "Baltische Länder" aus dem Michael-Müller-Verlag erfasst in einer überarbeiteten Ausgabe das gesamte Baltikum mit einer Fülle an Detailwissen, ebenso wie der neue "Reise-Know-How Reiseführer Baltikum". Der Vollständigkeit wegen seien hier noch die Klassiker von DuMont und Baedeker erwähnt: Der "Baedeker Baltikum" hat einen klaren Schwerpunkt auf kulturelle Sehenswürdigkeiten und der "DuMont Richtig Reisen Baltikum" ist eine Art Bildband im Taschenbuchformat, sehr gut zur Vor- und Nachbereitung einer Reisegeeignet, aber mit weniger praktischen Informationen für Unterwegs.

Bildbände
Ein opulentes Werk über das Baltikum ist das Buch "Estland - Lettland - Litauen" aus dem Komet-Verlag. Mit einer großen Fülle an Fotos und Informationen werden die drei baltischen Länder präsentiert - und das zu einem äußerst günstigen Preis. Aus der Bildband-Reihe "Reise durch..." sind einige Bände über das Baltikum erschienen: "Reise durch Estland", "Reise durch Lettland", "Reise durch Litauen" und "Reise durch die Kurische Nehrung". Alle Bücher dieser Reihe sind uneingeschränkt empfehlenswert und bieten aktuelle Fotos aus den Ländern und Texte zu ausgewählten Themen.  Gewissermaßen als ein "Best Of" gibt es zusätzlich den Band "Reise durch das Baltikum" mit ausgewählten Bildern aus den vier Einzelbänden. Historische Fotographien aus der Zeit vor den Weltkriegen wurden für das Buch "Historische Ansichten vom Baltikum" gesammelt, die so eine interessante Zeitreise ermöglichen. Wer sich für die Küstenlandschaften im Ostseeraum - und zwar nicht nur für das Baltikum, sondern für alle Ostseeanreiner - interessiert, ist mit dem Buch "Küsten der Ostsee - Entdecken und Erleben" bestens bedient. Es bietet eindrucksvolle Fotos und hintergründige Informationen über die Geologie und Naturgeschichte der Ostsee.

Geschichte
Einen knappen aber gut gemachten Überblick über die Geschichte der Region liefert die "Geschichte der baltischen Länder", eine ideale Ergänzung zu einem Reiseführer. Und da das Buch immer noch genügend Platz im Reisegepäck übrig läßt, kann man gleich noch die Bände "Die Hanse" und "Der Deutsche Orden" aus der gleichen Reihe mitnehmen. Eine umfangreichere Darstellung bietet das Buch "Die Baltischen Länder - Estland, Lettland, Litauen vom Mittelalter bis zur Gegenwart". Eine ausführlichere aber gut lesbare Abhandlung über den Ordensstaat ist "Der Deutsche Orden unter den Kreuzrittern" von Hermann Schreiber. In der Reihe "Deutsche Geschichte im Osten Europas" ist der Band "Baltische Länder" erschienen, der eine unverzichtbare Informationsquelle für die Geschichte Estlands und Lettlands darstellt. Die frühe Geschichte der baltischen Völker selbst kommt häufig zu kurz - diese Lücke wird aber hervorragend geschlossen durch das Buch "Die Balten - Volk im Ostseeraum" von Marija Gimbutas. Vor allem die Geschichte der litauischen Hauptstadt Vilnius ist faszinierend - mehr darüber liest man in "Vilnius - Kleine Geschichte der Stadt" und in "Vilnius - Eine Stadt in Europa". Die Zeit des Jugendstils und des russischen Zarenreiches in Riga wird in "Riga - Portrait einer Vielvölkerstadt 1857-1914" vorgestellt.

Erlesbares
Kein Reiseführer, sondern Sammlungen ansprechender Reiseerzählungen, sind die Bücher "Baltische Begegnungen - Unterwegs in Estland, Lettland, Litauen" und "Estland - Land der Lieder und Legenden", dessen Lektüre sehr zu empfehlen ist. Von der Zeitschrift GEO gibt es ein Sonderheft "GEO Special Baltikum", das einige lesenswerte Reportagen und Reisetipps enthält. Der Deutsch-Balte Werner Bergengruen hat unter dem Titel "Der Tod von Reval - Kuriose Geschichten aus einer alten Stadt" eine Sammlung von Erzählungen verfasst, die auf unterhaltsame Weise in die Vergangenheit führen. Gleiches gilt für den Erzählungsband "Baltische Geschichten", ebenfalls von dem in Riga geborenen Bergengruen geschrieben. Mit seinen historischen Romanen berühmt geworden ist der estnische Schriftsteller Jaan Kross, von dem zur Zeit leider nur die Werke "Das Leben des Balthasar Rüssow" und "Der Verrückte des Zaren" auf Deutsch erhältlich sind.

 

Durch Lettland zu Fuß, mit dem Fahrrad & dem Kanu

WEITER »

Rundgänge durch die Metropolen des Baltikums

WEITER »

Mit dem Wohnmobil ins Baltikum

WEITER »